Beiträge

Der Chef der IT-Abteilung wurde konkret mit der Recherche nach einer geeigneten Softwarelösung beauftragt. Was aber fehlt, ist die genaue Zieldefinition.

Damit werden zum Beispiel Arbeitsabläufe festgelegt:

• Welche Prozesse sollen optimiert werden und wie lassen sie sich mit Hilfe der ERP-Lösung optimieren?

• Wo will das Unternehmen seine Effizienz steigern und ist dies mit Hilfe von IT möglich, respektive wie ist dies möglich?

Die Zieldefinitionen und der Anforderungskatalog sollten nicht als lästige Formalität betrachtet werden. Sie sind auch keine Zeitverschwendung, wenn man den Gesamtumfang erfolgreicher ERP-Projekte betrachtet. Bei ERP-Projekten mit PPS (Produktionsplanung und -steuerung) liegt der zeitliche Aufwand meist nicht unter sechs Monaten.

Damit das alles nicht passiert sind wir für Sie da.

Wir können alles Weitere in Ruhe besprechen.

Guido Meißner von ERP Nord

ERP Lösungen für den Mittelstand.